bienen-naturliebe.de
 Bienenschutz ist unsere Aufgabe. Mach auch Du mit!


Willkommen in unserer Imkerei

Vielen Dank,dass Du unsere Seite im Internet aufgerufen hast. Hier erfährst Du etwas über unsere Imkerei Bienenkönig und unser Bienen-Schutzprojekt bienen-naturliebe.de, die durch Bienenpatenschaften unterstützt wird.

Unsere Aufgabe : Förderung des Aufbaus von naturbelassenen Arealen für Wildbienenarten und das Sichern der Bestäubung durch Honigbienen für Land, Mensch und Natur.

Warum?

Die Bienenpopulation in der Welt ist stark gefährdet, sozusagen schon übefällig gefährdet. Die Natur um uns herum ist unser Schutzschild, wobei die Biene mit die grösste Rolle dabei spielt und unsere Umwelt durch lebenswichtige Bestäubung der Nutzpflanzen seit mehr als 200 Millionen Jahren für den Menschen geprägt hat. 

Albert Einstein sagte einst stirbt die Biene, so stirbt der Mensch“

80 % aller Nutzpflanzen werden durch Bienen bestäubt, welche die Fortpflanzung und Befruchtung der Nutzpflanzen überhaupt dadurch möglich machen.

Die Biene zählt nicht ohne Grund zu dem drittwichtigstem Nutztier auf der Welt nach Schwein und Rind.

Da wir durch die heutige Landwirtschaft immer mehr von Monokultur umgeben sind, ensteht dadurch ein Ungleichgewicht in der Natur. Es fehlen zu viele Zwischentrachten an Blüten, die für die Winterversorgung der Bienen zum Überleben wichtig sind . Die Bienen brauchen nicht nur Nektar der Pflanzen, sondern auch Pollen für die Nachkommen.

Durch den stark rückläufigen Bestand der Wildbienenarten sind wir umso mehr angewiesen auf die Honigbienedie heute allerdings erst durch den Imker eine Überlebenschance hat. Die in den 70er Jahren eingeschleppte Varroamilbe greift unsere Bienen im Stock an! In jüngster Bienenbrut schon richten die Milben durch blutaussaugende Vorgänge und Virenübertragungen an den Bienen größten Schaden an. Eine daher unausweichliche medikamentöse Varroa-Behandlung des Imkers ist daher dringend notwendig, da diese Varroamilbe für 95% der Bienenverluste verantwortlich ist. Die Behandlung wird nach der letzten Ernte durchgeführt und vor neuem Jahreswechsel beendet. Sie hinterlässt dadurch keinerlei Rückstände, da die Medikamente aus natürlich organischen Substanzen bestehen.

Durch Statistik gezeigte sinkende Imkerzahlen in Deutschland, welches meines Erachtens mit der vermutlich fehlenden Motivation zu dem Hobby zusammen hängt, erschließt sich für mich folgendes:

  • Monokulturanbau bieten zwar eine gute nektarreiche Massentracht im Frühjahr, birgt jedoch Risiken für Bienen und Menschen durch Chemierückstände durch Pflanzenschutzmittel .Man verliert eventuell viele wertvolle Bienenvölker und man muss teure Rückstandsproben durch ein Labor beauftragen, um den Honig auf Neonikotinoide untersuchen zu lassen.Aus diesem Grund verlässt kein Glas Honig unsere Imkerei, ohne eine Laboranalyse mit  bestem Ergebnis erhalten zu haben! Heutzutage allerdings ist das „Bienensterben“ auf dem Rückgang der Wildbienenarten gemeint,da der Imker für die ausreichende Varroabekämpfung in seinen eigenen Bienenvölker verantwortlich ist,und es auch wirken muss.


  • Der Import von 80% an ausländischen Honig, der meist als günstiges Produkt unterschiedlicher Qualität  im Discounter gehandelt wird, ist mit den hohen Produktionskosten des heimischen Imkers nicht vertretbar. Somit gibt es einen zu großen Preiskampf, und das Hobby trägt sich nicht einmal selbst, bei trotz vieler Arbeitsstunden für das Wohl der Allgemeinheit.
  • Internet und Smartphonezeitalter entbindet den größten Teil der Jugendlichen zum Interesse Aufbau eines reinen Hobbys in und mit der Natur.

Keine Bienen und so viel Honig im Supermarkt ?

Der Import macht es möglich!

Allerdings sollte jedem bewusst sein, dass das kaufen des heimischen Honigs auch als Dank und Anerkennung  für die Tätigkeit der Imker im Land zu betrachten ist! Denn jeder freut sich doch auch über seine Früchte im Garten?

Auf der nächsten Seite geht es weiter,und Du erfährst mehr über uns und das Projekt bienen-naturliebe.de





 Impressionen aus der Imkerei Bienenkönig mit Nachwuchsimker Les Paul (6) :)))